auticon eröffnet neuen Standort in Stuttgart

Pressemitteilung: Autisten als IT-Consultants / Rekrutierung hat begonnen / Infoveranstaltung im Mai

Am 1. April dieses Jahres eröffnete die auticon GmbH in Stuttgart einen weiteren Standort in Deutschland. Das Büro im Colorado Tower in Vaihingen bildet den fünften Standort des IT-Beratungsunternehmens, das seinen Hauptsitz in Berlin und weitere Standorte in Düsseldorf, München und Frankfurt a. M. unterhält. Seit über zwei Jahren beschäftigt auticon als erstes Unternehmen in Deutschland Asperger-Autisten, um sie bei Kunden als Consultants in der IT-Qualitätssicherung einzusetzen. Alle Stellen sind im ersten Arbeitsmarkt angesiedelt. Die Vergütung erfolgt zu marktüblichen Konditionen. Mit den Dienstleistungen spricht auticon in der Metropolregion Stuttgart unter anderem Unternehmen der Automobilindustrie sowie aus den Branchen Maschinenbau und IT an. Die Rekrutierungsphase für Menschen im Autismus-Spektrum hat bereits begonnen. Nächsten Monat wird sich das Social Enterprise erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

Berlin/Stuttgart, 23. April 2014

Am Stuttgarter Standort will auticon bis Jahresende insgesamt zwölf reguläre Vollzeitarbeitsplätze schaffen. Davon entfallen zehn Stellen auf IT-Consultants im Autismus-Spektrum. Neben Consultants und Standortleitung beschäftigt auticon auch qualifizierte Job Coaches. Sie bilden die Schnittstelle zwischen den Mitarbeitern im Autismus-Spektrum und den Kunden, beispielsweise in Fragen der Arbeitsplatzgestaltung oder Kommunikation.

Deutschlandweit beschäftigt auticon gegenwärtig 42 Personen, davon 25 Menschen im Autismus-Spektrum. Firmengründer und Geschäftsführer Dirk Müller-Remus, selbst Vater eines autistischen Sohnes, verweist darauf, dass auticon eine GmbH und kein gemeinnütziges Unternehmen ist. „Nach einem sehr ermutigenden Geschäftsjahr wollen wir bis Ende 2014, rund drei Jahre nach Gründung, die ‚schwarze Null‘ erreichen“, so Müller-Remus.

Die Stärken autistischer Menschen prädestinieren sie für Tätigkeiten in verschiedensten Bereichen der Qualitätssicherung, insbesondere für das Testen und Optimieren von Software. Asperger-Autisten identifizieren auch kleinste Softwarefehler, da sie über herausragende Begabungen in analytisch-logischem Denken, Genauigkeit, und in der Mustererkennung verfügen. Auf Grund ihrer Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion sind jedoch nur rund fünf bis zehn Prozent aller Autisten auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt.

„Das wollen wir ändern“, sagt Michael Achatz, auticon-Standortleiter in Stuttgart. Er sieht insbesondere im Bereich Embedded Software spannende Betätigungsfelder für die auticon-Consultants: „Für die in der Metropolregion Stuttgart starke Automobilindustrie werden eingebettete Softwaresysteme immer wichtiger.

Hier greifen Kundenanspruch und unsere Dienstleistungen perfekt ineinander, denn Abstriche in der Softwarequalität müssen nahezu ausgeschlossen werden. Schon kleinste Fehler, z. B. bei Bremssystemen, können gravierende Folgen für die Fahrzeuginsassen haben und zu kostspieligen Rückrufaktionen der Hersteller führen.“

Für Michael Achatz, langjähriger Geschäftsführer von Unternehmen im IT-Beratungs- und Big Data-Umfeld, stellt der Aufbau des Stuttgarter auticon-Standortes „eine Herausforderung mit Sinn“ dar. Die Verbindung von sozialem Engagement und wirtschaftlichem Anspruch liege bei auticon auf der Hand, so Achatz: „Unsere Mitarbeiter erhalten oft zum ersten Mal einen Job, bei dem sie ihre speziellen Fähigkeiten entfalten können. Unsere Kunden bekommen herausragende Qualitätsarbeit.“

Der speziell für Menschen im Autismus-Spektrum ausgearbeitete Rekrutierungsprozess hat in Stuttgart bereits begonnen. „Durch die hiesige hohe Hochschuldichte rechnen wir mit zahlreichen sehr gut ausgebildeten Interessierten“, erläutert Achatz.

Bewerberinnen und Bewerber sollten über umfangreiche IT-Kompetenzen, insbesondere in gängigen Programmiersprachen, verfügen und eine Autismus-Diagnose mitbringen. Weitere Voraussetzungen seien bedarfsgerechte Kommunikationsfähigkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, so Achatz. Bei einer Info-Veranstaltung am 8. Mai um 16 Uhr im Haus der Wirtschaft wird sich auticon in Stuttgart der Öffentlichkeit präsentieren. Neben Gründer Dirk Müller-Remus werden ein Vertreter der Stadt Stuttgart und der Blogger und Autor Aleksander Knauerhase einen Vortrag halten. Knauerhase betreibt den beliebten Blog Quergedachtes (http://quergedachtes.wordpress.com/), der unter anderem das Thema Autismus und Arbeit behandelt.

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Kontakt:

Tilman Höffken
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Mobil: +49 157 87012106
Telefon: +49 30 31801608
E-Mail: tilman.hoeffken@auticon.de

auticon GmbH
Hardenbergstr. 19
10623 Berlin
Deutschland

Zusammenarbeit mit SAP 20140323_mensapreis auticon ausgezeichnet mit IQ-Preis zum Welt-Autismus-Tag