Warum auticon als Arbeitgeber

Bei auticon arbeiten Nicht-Autisten und Autisten Hand in Hand, in unseren Niederlassungen in Bremen/Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Stuttgart wird Diversität jeden Tag aktiv gelebt. Wir sind ein besonderer Ort zum Arbeiten – für alle Mitarbeiter!

Unsere IT-Spezialisten, die die Aufträge unserer Kunden umsetzen, sind ausschließlich diagnostizierte Autisten. Sie machen über 70% unserer Mitarbeiter aus. Unsere Mission ist es, ihnen eine Chancengleichheit zu bieten, die sie sonst am ersten Arbeitsmarkt häufig nicht haben. Aktuelle Stellenangebote für IT-Experten finden Sie unter „Offene Stellen für IT-Consultants“.

Damit unser Modell funktioniert, freuen wir uns auch über engagierte Mitarbeiter – ob Autist oder nicht – im Bereich Job Coaching und Projektmanagement, im Vertrieb, Marketing, in HR, Recruiting und Finanzen, interner IT und im Back Office. Die aktuellen Angebote dafür finden Sie unter „Weitere Stellenausschreibungen“.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Angebot

  • Festanstellung für alle Mitarbeiter – auticon ist keine Arbeitsvermittlung, sondern Ihr Arbeitgeber
  • Spannende, komplexe  IT-Projekte bei namhaften Kunden, umgesetzt in neurodiversen Teams und agilen Umgebungen
  • 70% unserer Mitarbeiter sind Autisten, die autismusfreundliche Arbeitsumgebungen vorfinden und hier so sein können, wie sie sind
  • Karrieremöglichkeiten auf allen Levels – von Junior bis Experte
  • Vielfältige Aufgaben und Kompetenzbereiche in Verwaltungsfunktionen, Sales, Marketing, Projektmanagement und Job Coaching
  • Sinnstiftende Arbeit in einem Social Enterprise und einem engagierten, professionellen Team

Das ist auticon

Das eigene Potential zu entfalten ist für viele Menschen mit Herausforderungen verbunden. Wir wissen: Für Autisten können es schon bestimmte soziale Interaktionen, räumliche Details oder Sinnesreize in der Arbeitsumgebung sein, die ein erfolgreiches Arbeiten schwierig machen. Entsprechend viele Autisten tun sich trotz fachlicher Kompetenz schwer, am ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Das ändern wir! Die spezifischen kognitiven Stärken und die fachlichen Kompetenzen vieler Autisten sind viel zu wertvoll, um sie brachliegen zu lassen. Wir ermöglichen ihnen eine berufliche Tätigkeit, die ihren Qualifikationen gerecht wird und ihre Besonderheit respektiert. In unserer Unternehmensphilosophie steht der Mensch im Mittelpunkt: Nicht (nur) der Autist muss sich an seine Umwelt anpassen, sondern Unternehmen profitieren von Autisten, indem sie auf sie eingehen und mit uns gemeinsam autismusfreundliche Arbeitsumgebungen schaffen, in denen sie Bestleistungen abrufen und ihre eigenen hohen Qualitätsansprüche erfüllen können. Wir sorgen mit maßgeschneiderten Lösungen dafür, dass jeder Mitarbeiter seine persönlichen Fähigkeiten und Interessen optimal einbringen und diese im eigenen Tempo weiterentwickeln kann. Speziell ausgebildete Job Coaches und Projektmanager begleiten unsere autistischen IT-Spezialisten in ihrem Arbeits- und Projektalltag.

Die Rolle der Job Coaches im auticon Modell

  • Gestaltung des Arbeitsplatzes beim Kunden
  • Gestaltung der Projektanforderungen und Vorbereitung des Autisten auf den Projekteinsatz 
  • Briefing mit dem Team des Kunden, Aufklärung über Autismus und über die individuellen Stärken und Eigenschaften des auticon-Mitarbeiters
  • Identifikation von und Vermeidungsstrategien für Situationen, die unnötigen Stress am Arbeitsplatz oder auch auf dem Weg zur Arbeit auslösen
  • Unterstützung beim fachlichen und teambezogenen Austausch zwischen Auftraggeber und auticon-Mitarbeiter
  • Weitere individuelle Unterstützung

Die Aufgaben der Projektmanager

Unsere erfahrenen Projektmanager beraten unsere autistischen IT-Spezialisten in technischen und fachlichen Fragen und bei der persönlichen Entwicklung. Dabei stehen immer ihre individuellen Stärken und Interessen im Fokus.

Die Unterstützung ist maßgeschneidert und richtet sich nach den Anforderungen des Autisten an seinen Arbeitsplatz und die Abläufe in den Kundenprojekten. Ziel ist, dass unsere Mitarbeiter und die Mitarbeiter bei unseren Auftraggebern erleben, wie bereichernd die Zusammenarbeit von neurodivergenten und neurotypischen Experten ist – oder wie wir sagen: von IT-Profis mit unterschiedlichen „Betriebssystemen“.

Unsere Leistungen

Als stetig wachsendes IT-Dienstleistungsunternehmen ist auticon auf der Suche nach talentierten und qualifizierten Fachleuten in den folgenden Bereichen:

Mehr zu unseren Projekten finden Sie auch bei den Referenzen.

 

Wenn Sie das auticon Modell anspricht und Sie glauben, dass wir gut zusammen passen, dann bewerben Sie sich bei uns!

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten:

Noch Fragen zu auticon oder Ihrer Bewerbung?
Melden Sie sich gerne bei uns:

Christin Hopp
E-Mail: bewerbung@auticon.de
Telefon: +49 30 759 179 22

 

 

 

Virginia Erize
E-Mail: bewerbung@auticon.de
Telefon: +49 89 2006068 – 23

Virginia Erize

Stimmen aus unserem Team

„auticon hat mir ermöglicht, dass ich so arbeiten kann, wie ich gerne arbeiten möchte – nämlich mit dem hundertprozentigen Fokus auf Qualität. So kann ich mich auf das konzentrieren, was ich gerne mache und was ich besonders gut kann.“

Martin Neumann, auticon Consultant
Die Financial Times hat mit Martin Neumann gesprochen und erklärt, warum beispielsweise die schonungslose Ehrlichkeit von Autisten gut für das Geschäft ist: Artikel Financial Times

„We have back-office support from Project Managers and Job Coaches. This takes off some of the pressure if a difficult situation arises. The Job Coaches encourage Consultants to take regular time off, which helps to avoid the build up of anxiety or sensory overload. They also assist with prioritising tasks and ensure the workplace environment is comfortable.“

James Neely, auticon Consultant
The Guardian hat mit James Neely gesprochen und erklärt den Mehrwert von Neurodiversität in Teams: Artikel The Guardian

„I like to feel useful. Society is made up of people who make something bigger than themselves. And that means work. That means being able to contribute to a shared idea.“

Tom Cowley, auticon Consultant
Tom Cowley in den BBC News